Bundesweiter Vorlesetag – wie immer auch bei uns in der Grundschule am Hanloh!

26.11.2019

Ziel des bundesweiten Vorlesetages ist es, Begeisterung für das Lesen und Vorlesen zu wecken. 

Traditionell wurde in unserer Grundschule bilingual vorgelesen. Frau Hana Hadsho las für alle Kinder „Zuhause kann überall sein“ von Irena Kobald auf arabisch vor. Frau Hadsho präsentierte diese eindrucksvolle Geschichte in Text und Bild zum Thema Integration und zog die Schülerinnen und Schüler mit melodischem Arabisch in den Bann.

Ihre Tochter Ebro aus der 4c las bei den vierten Klassen dann gemeinsam mit ihrer Mutter den deutschen Text der Geschichte vor. 

Alle Kinder bemalten im Anschluss als Plädoyer gegen Ausgrenzung und für Integration ein Stück „Decke“ in ihrer Lieblingsfarbe, um eine gemeinschaftliche „Sprachdecke“ zu gestalten.

Wir sagen herzlichen Dank Frau Hadsho!

Die gemeinsam gestaltete „Decke“

 

Bereits die Erstklssler lauschten gespannt der Geschichte

Himmlische und bunte Ferien wünschen wir euch!

03.10.2019

Heißluftballons der Klasse 4c

Der Anfang ist geschafft!

30.09.2019

Unsere Erstklässler haben die ersten Wochen am Hanloh super gemeistert. Sie haben das Schulgebäude kennengelernt, die ersten Buchstaben und Zahlen gelernt und festgestellt, dass der „Ernst des Lebens“ doch ein ziemlich netter Ernst ist. 

Wir freuen uns auf vier gemeinsame Jahre mit euch, liebe „Ersties“! Und schon in zwei Tagen gibt es eure ersten, wohlverdienten Ferien!

Die Seepferdchenklasse 1a von Frau Kirschfink 

Die Pinguinklasse 1b von Frau Wulf

Die Walklasse 1c von Frau Feige

Ausflug nach Nindorf

09.09.2019

Am Mittwoch, dem 04. September, besuchten die Klassen 3a und 3c den Tierpark Lüneburger Heide in Nindorf. Das Wetter war perfekt und unsere Kinder – genauso wie wir – bester Stimmung. Neben den vielen verschiedenen Tieren riefen der Streichelzoo, die Flugschau und der Wolfsvortrag besondere Begeisterung hervor. Ein ganz außergewöhnliches Highlight durften wir ebenfalls miterleben: die ersten Minuten eines gerade geborenen Wapiti-Babys… die Fürsorge der Mutter und die vorsichtigen und mühevollen ersten Steh- und Trinkversuche des Kleinen. So macht Sachunterricht besonders viel Spaß! Nach so vielen Eindrücken kam den Kindern ein Eis gerade recht. Nach Spiel und Spaß auf dem großen Spielplatz sind wir alle fröhlich wieder nach Hause gefahren!

10 Jahre Puzzle-Klasse

08.09.2019

Vor 10 Jahren zog die „Kooperationsklasse der Lebenshilfe Soltau“ in die Grundschule Am Hanloh ein!

Das war ein Grund zu feiern. Am 27. August trafen sich alle Schüler und Lehrer zum Morgenkreis im Forum. Nach einer Begrüßungsrede von Frau Knape,  die erklärte, dass die Schüler der Nachbarklassen aus dem Namen „Kooperationsklasse „ ganz schnell den Namen „Puzzle Klasse“ machten, weil an der Tür die Fotos der Kinder auf Puzzleteilen hingen.  

Die Puzzle-Klasse und die 3a kamen danach auf die Bühne und sangen das Lied „Im Land der Blaukarierten“.  Es folgte eine Ansprache von Frau Sorge und Frau Falk, bei der auch die Puzzle-Klasse auf die Bühne gerufen wurde um dort ein „Geburtstagsgeschenk“ zu bekommen. Danach trat die Lebenshilfeband „Oh Weiher“ auf. Die Sänger der Band sind selbst schon seit dem Sommer keine Schüler mehr, kamen für diesen Auftritt jedoch noch einmal zusammen.  Kevin, ein Sänger, war selbst vor 10 Jahren Schüler in der Puzzle Klasse!

Auch Herr Bauer, die Schulleitung der Schule Am Weiher, hielt noch eine kurze Rede. 

Nach der Pause fanden dann auf dem Schulhof und im Eingangsbereich Spielstationen für alle statt. Neben einem Rollstuhlparcours, Eierlauf und Dosenwerfen gab es auch „Blinde führen“ und Pantomime. Auf einem bunten Puzzleteil konnte jeder einen guten Wunsch für die Klasse notieren und an eine Stellwand pinnen, die neben Fotowänden im Eingang platziert war. 

Jedes Kind hatte einen Laufzettel, auf dem es einen Stempel pro Spiel gab. Nach Ablauf der Zeit konnte sich jeder Schüler einen Luftballon, Etwas zu Naschen und einen Comic abholen.

Für die Puzzle Klasse gab es am Nachmittag noch einen Eisbecher. 

Wir freuen uns, dass wir ein tolles Geburtstagsfest mit euch feiern konnten!

Besuch der Musikschule

06.09.2019

Wichtige Informationen zu den Busfahrplänen!!!!

Liebe Eltern,

ab Beginn dieses Schuljahres ändern sich die Fahrpläne für die Linien 301 Breloh und 302 Kreutzen – Trauen – Oerrel – Munster. Da mehr Schüler und Schülerinnen befördert werden müssen und es zu einer Sperrung der B71 im Zeitraum vom 10.09. bis 20.12.2019 zwischen Dethlinger Kreuzung und Oerrel kommt, müssen die Fahrpläne verändert werden.

Folgende Änderungen sind besonders für die Linie 301: Zur 1. Stunde fährt die Linie zweimal! Hierzu wird die Strecke der Busse verkürzt: Die Haltestellen „Zu den Hatzseen“, „Clausewitzallee 75“ und „Schulzentrum“ werden nicht mehr angefahren. Mit der ersten Fahrt werden die Schüler und Schülerinnen der 3. und 4. Klasse zum Örtzetal gefahren. Mit der 2. Fahrt werden die Schüler und Schülerinnen der 1. und 2. Klassen an die Grundschule am Hanloh befördert. Zur 2., nach der 4. und 5. Stunde fährt die Linie 301 unverändert ihre derzeitige Strecke. Nach der 6. Stunde  wird wieder „Zu den Hatzseen“ ausgelassen.

Folgende Änderungen sind besonders für die Linie 302: Die Linie wird zur 1., 2. und 6. Stunde in zwei Abschnitte geteilt. Es werden zwei Buse Fahren. Der erste von Kreutzen über Trauen und Dethlingen nach Munster und hält in der 1. Stunde an der „Clausewitzallee 75“. Der zweite Bus fährt von Oerrel nach Kohlenbissen. Dieser fährt 9 min früher da er die Haltestelle „Zu den Hatzseen“ anfährt. Diese wird auch nach der 6. Stunde angefahren.

Wichtig!!! In der Zeit (10.09. – 20.12.2019) der Sperrung der B71 kann die Haltestelle „Oerrel, B71“ nicht angefahren werden. Nutzen Sie bitte die Haltestelle „Görlitzer Straße“.

Bitte informieren Sie sich über die neusten Fahrpläne auf der Internetseite der Verkehrsbetriebe Heidereis oder nutzen sie die App „Fahrplaner“ um aktuelle Änderungen zu erfahren.

 

Achtung! Elterninformation!!

Am Mittwoch den 03.07.2019 findet der Unterricht von der 1. bis zur 3. Stunde statt. Die Schule endet um 10.30 Uhr. Es findet keine Spätbetreuung statt.

Hände hoch…

17.06.2019

… hieß es heute für die Viertklässler in der Hanloh-Schule und die Puzzleklasse.
Nachdem die Kinder im Herbst bei Frau Janiesch-Kastrau bereits die Grundlagen der Ersten Hilfe erlernt haben, kam heute für unsere „Großen“ der Rettungswagen der DRK Bereitschaft des Ortsvereins Munster.
Doreen Wagner und Franziska Arlt, beide ehrenamtliche Mitglieder im DRK, erklärten und zeigten unseren Schülerinnen und Schülern, was so alles in einem Rettungswagen zu finden ist. Besser als die Erklärungen waren aber die Dinge, die die Kids selber ausprobieren durften.
Sie wurden auf die Trage gelegt, dabei hieß es dann auch „Hände hoch“ um sich anschnallen zu lassen.
Sauerstoff im Blut wurde gemessen, ein EKG durfte nicht fehlen. Schränke, Türen und Rucksäcke wurden „durchstöbert“.
Alle waren sich einig, eine Stunde ist viel zu kurz, wenn der Unterricht so kurzweilig ist.
Mit einem dicken Dankeschön und gut gefüllten Verbandskästen verabschiedeten sich Frau Wagner und Frau Arlt von der Schulleitung und den Schülern.

 

 
 

Sportlich geht das Schuljahr zu Ende

12.06.2019
 
Die Jungen und Mädchen der 2. Klassen haben im Sportunterricht fantastische Leistungen gezeigt.
Spielerisch trainierten die Kinder ihre Ausdauerfähigkeit und bestanden zum Abschluss die Laufabzeichenprüfung. Herzlichen Glückwunsch zu dieser sportlichen Leistung.

Oh wie schön ist Otterndorf – Klassenfahrt der 4. Klassen

22.05.2019

Am 6. Mai war es endlich so weit – die Klassenfahrt nach Otterndorf stand an. Ein Ereignis, auf das die Schülerinnen und Schüler schon lange sehnsüchtig gewartet haben. Viele Kinder waren sehr aufgeregt und konnten schon Tage vorher kaum ein Auge zubekommen. Fragen über Fragen gingen ihnen durch den Kopf: Was soll ich nur einpacken? Wie wird es sein, das erste Mal ohne Mama und Papa auf Reisen zu gehen? Werde ich mich mit meinen Zimmerkameraden verstehen? Werden wir gemeinsam Spaß haben?

Am Morgen versammelten sich die Kinder gemeinsam mit Frau Feige, Frau Kirschfink, Frau Jamro-Prüser und Frau Wulf an der Buswendeschleife und warteten auf den luxuriösen Reisebus. Gegen 9 Uhr verabschiedeten sich alle Schüler von ihren Eltern und los ging die Fahrt in Richtung Küste.

Angekommen an der Jugendherberge gab es zunächst ein leckeres Mittagessen. Aufgeregt warteten die Kinder auf die Zimmerverteilung. Welch‘ Spaß war es, gemeinsam die Betten zu beziehen und die erste gemeinsame Zeit auf den Zimmern zu verbringen!

Die gesamte Woche bot viel Abwechslung, spannende Ausflüge sowie unterschiedlichste Aktivitäten. Bereits am Montagabend gab es einen Fledermausabend mit einer kleinen Nachtwanderung. Am Dienstag ging es auf nach Cuxhaven. Von dort aus legte das Schiff zu den Seehundbänken ab. Wie süß sie nur waren! Und was für eine tolle Erfahrung bei bestem Wetter! Am Nachmittag gab es eine Überraschung für die Kinder – es ging nach einem kleinen Spaziergang über den Deich in das Tobeland. Hier durfte sich so richtig ausgepowert werden. Am Mittwochmorgen hieß es dann „Zieht eure Gummistiefel an! Wir gehen ins Watt!“. Die Kinder entdeckten so manchen Bewohner des Watts und lernten eine Menge über den Lebensraum Wattenmeer. Am Abend wurde außerdem Bernstein geschliffen, so hat jedes Kind ein Erinnerungsstück der tollen Fahrt. Donnerstag ging es wieder in den Bus, dieses Mal in das Natureum. Hier gab es viel zu entdecken:  ein großes Walskelett, zuckersüße Otter, es wurde Stockbrot über dem Feuer gebacken, in den Gräben nach Wasserlebewesen gefischt. Alles aufzuzählen würde hier einfach den Rahmen sprengen. Den Abschluss bildete am Donnerstagabend ein Ausflug zum Elbstrand. Natürlich hatten alle Kinder auch Zeit für sich auf ihren Zimmern, es wurde jeden Abend gemeinsam Tagebuch geschrieben und Spieleabende veranstaltet. 

Die Klassenfahrt war einfach ein wunderbares Erlebnis für alle Beteiligten! Wir sehen uns sicher wieder, liebes Otterndorf!

Die Gewinner stehen fest!

22.05.2019

Endlich ist es soweit – Die Gewinner des ADAC-Turniers stehen fest! Die 3. und 4. Klassen haben sich viel Mühe bei dem diesjährigen Parcours gegeben, aber am Ende konnten nur die besten und sichersten Fahrer und Fahrerinnen eine Medaille ihr Eigen nennen. Dazu gratulieren wir recht herzlich!

Die Gewinner des ADAC-Wettbewerbs. Auf dem Foto fehlen Kevin Chumra und Finjo Degen (4b)

Ein Schultag auf dem Bauernhof

12.05.2019

Am Freitag, den 26.04.2019, erlebten die Schülerinnen und Schüler der Puzzleklasse und der 3a einen besonderen Schultag – sie wanderten zu Finns Bauernhof. Dort erklärte Finn erst einmal die Landmaschinen. Danach ging es zu Kühen, Kälbchen und „Bulli“ in den Stall. Mutig wurde gefüttert und gestreichelt. Der Besuch im Hühnerstall und das gemeinsame Spiel rundeten den Besuch bei Familie Peters fröhlich ab. Das war ein toller Schultag.

Spannung und Geschick beim ADAC-Turnier

05.05.2019

An diesem Freitag fand das alljährliche ADAC-Turnier für die Schülerinnen und Schüler der 3. und 4. Klassen statt. Mit den Sachunterrichtslehrerinnen übten die Kinder schon Tage vorher fleißig.  Zudem  waren sie bereits vor dem eigentlichen Turnier aufgeregt, denn der Kontaktbeamte Herr Plehn der Polizei warf einen genauen und prüfenden Blick auf alle Fahrräder und entschied, welches eine Plakette bekam und welches noch einer kleinen Nachrüstung bedarf.

Frau Piche und Herr Hannemann des MSC-Munster führten die Schülerinnen und Schüler durch den Parcours und notierten jeden noch so kleinen Fehler. 

Alle Teilnehmer hatten eine Menge Spaß und danken recht herzlich für das ehrenamtliche Engagement!

Nun wird noch etwas gezittert, denn die große Siegerehrung in den Jahrgängen steht noch aus. 

Wir freuen uns schon auf den Parcours im kommenden Jahr!

Der Welttag des Buches – auch bei uns!

Am 23. April 2019 war es wieder so weit: Deutschlandweit feiern Buchhandlungen, Verlage, Bibliotheken, Schulen und Lesebegeisterte am UNESCO-Welttag des Buches ein großes Lesefest. Eine regionale Tradition ist zu einem internationalen Ereignis geworden: 1995 erklärte die UNESCO den 23. April zum „Welttag des Buches“, dem weltweiten Feiertag für das Lesen, für Bücher und die Rechte der Autoren. Die UN-Organisation für Kultur und Bildung hat sich dabei von dem katalanischen Brauch inspirieren lassen, zum Namenstag des Volksheiligen St. Georg Rosen und Bücher zu verschenken. Über diesen Brauch hinaus hat der 23. April auch aus einem weiteren Grund besondere Bedeutung: Er ist der Todestag von William Shakespeare und Miguel de Cervantes. Auf dieser Seite möchten wir allen Interessierten und Lesebegeisterten die Aktionen der Welttag des Buches Partner Börsenverein, Stiftung Lesen, cbj Verlag, Deutsche Post, ZDF und avj vorstellen.

Ich schenk Dir eine Geschichte

Seit 1996 wird der „Welttag des Buches“ auch in Deutschland gefeiert. Rund um diesen Tag verschenken Buchhandlungen das Welttagsbuch „Ich schenk dir eine Geschichte“ an rund 1 Million Schülerinnen und Schüler.

Die Buch-Gutschein-Aktion ist eine deutschlandweite Kampagne zur Leseförderung. Mit dem Welttagsbuch soll den Kindern der 4. und 5. Klassen bundesweit die Freude am Lesen vermittelt werden.

(Quelle: www.welttag-des-buches.de)

Auch in diesem Jahr wurde die Aktion von der Buchhandlung Pollmann unterstützt. So machten sich alle Viertklässler freudig auf den Weg in Munsters Innenstadt, um ihren Büchergutschein für ein spannendes Buch bei Frau Pollmann einzutauschen. Vielen Dank für Ihre Unterstützung! Es wird den Schülerinnen und Schülern eine Freude sein, den neuen Lesestoff genießen zu dürfen.

Nie wieder ohne unseren (Bücherei-)Führerschein!

31.03.2019

Die vierten Klassen der Grundschule am Hanloh schlossen in diesem Monat erfolgreich ihren Bücherei-Führerschein ab. Seit der ersten Klasse besuchten die Kinder ein Mal im Jahr die Stadtbücherei Munster. In den letzten Jahren forschten sie eifrig an gestellten Aufgaben, besuchten eine Lesung von Jochen Till und lauschten geduldig den Ausführungen Frau Kruse und in diesem Jahr auch Herrn Grabein. 

Wir danken sehr für die spannenden Eindrücke in der Stadtbücherei und sind sehr stolz, endlich unseren Führerschein bestanden zu haben!

 

Die Lesereise beginnt – Büchereiführerschein der ersten Klassen

27.03.2019

Am letzten Donnerstag machte sich die Klasse 1c auf den Weg in die Stadtbücherei Munster. Dort angekommen lauschten wir dem Bilderbuchkino „Pippilothek“. In der Geschichte besuchten Fuchs, Maus und Hühner nachts die Bibliothek und lasen jede Menge Bücher.
Nach der Geschichte zeigte Frau Geiseler die Kinderbücherei und wir durften uns dort Bücher anschauen und auch ausleihen. Wir durften eine ganze Bücherkiste mit in die Schule nehmen.
Später bastelten wir noch ein schönes Lesezeichen, das wir auch mitnehmen durften.
Zum Abschluss haben wir einen Bibliotheksführerschein bekommen und sind zurück in die Schule gegangen.

Auf in die Bücherei, lesen, los!

27.03.2019

Die Klasse 3a war im Rahmen des Büchereiführerscheins am 8. März 2019 in der Stadtbücherei Munster. Dort ging es dieses Mal für die dritten Klassen rund um das Thema „Sachbücher nutzen“. Nachdem die Leiterin der Stadtbücherei Frau Kruse und der Auszubildende Herr Adrian Grabein in einem Wechsel von Quiz und Information die Kinder vorbereitet hatten, startete die Arbeit an verschiedenen Stationen.
In Gruppen erarbeiteten die Schüler sich dort an bereit gestelltem Material die Lösungen. Alle waren hochmotiviert bei der Sache und haben ihr „Fachwissen“ erweitern können. Abschließend stöberten die Schüler noch nach ihren Lieblingsbüchern, die sie ausleiehen durften.
Alle waren sich einig: „So macht Lernen richtig Spaß“ und freuen sich schon auf die nächste Aktion der Stadtbücherei Munster im Rahmen des Bibliotheksführerscheins.

Lehrreich, interessant und sehr lustig – der Besuch in der Feuerwehr Munster!

28.03.2019

Fasse den Tag in einem Salz zusammen!

„Es war einfach bombastisch, spannend und richtig toll.“
„Wir haben viel erlebt.“
„Es war megahammer.“

Wer begleitet euch durch das Feuerwehrgebäude?
„Sie hießen Mark und Rudi. Die waren voll cool drauf.“
„Sie sind wohl sehr gut ausgebildet.“

Was hat euch am besten gefallen?
„Als wir durch den Nebel gegangen sind und den Ausgang suchen mussten.“
„Ich fands toll als ich die Kleidung der Jugendfeuerwehr an hatte und löschen durfte.“
„Ich fand am besten, dass wir in das Feuerwehrauto einsteigen durften.“
„Cool war das Feuerlöschen.“
„Ich fand einfach alle cool.“
„Der Duplostein ist abgebrannt, dass war super.“
„Die Rettung war spitze.“

„Ich hoffe, dass auch andere Klassen dort hin dürfen und so viel Spaß haben!“

Die Kinder und Lehrerinnen der Klasse 4a, 4b und 4c bedanken sich bei dem Feuerwehrteam Munster!

 

Die Grundschule am Hanloh feiert 

07.03.2019

An diesem Montag war es wieder soweit: Endlich war es Rosenmontag! Die Schülerinnen und Schüler haben diesem Tag schon lange entgegen gesehnt. Denn heute gab es keinen Unterricht. Alle Kinder und Erwachsene kamen an diesem Tag ganz anders als sonst in die Schule. Ein Jeder durfte heute sein, wer er wollte und das größte Fest des Jahres feiern! 

So versammelten sich Clowns, Prinzen und Prinzessinnen, Einhörner, andere Phantasiewesen und jede Menge cooler Typen in unserer Aula. Gemeinsam wurde zu den größten Karnevalsklassikern gesungen und getanzt. 

Auch die Klassenräume wurden schon im Vorfeld mit Girlanden, Ballons und co. geschmückt. Es gab Buffets, Tänze und jede Menge toller Spiele. 

Welch‘ ein schöner Tag!

Aber nun, auf zum Endspurt! Ran an die Füller und nochmal Bestleistungen bringen :)! 

Auf zu mathematischen Höchstleistungen

28.02.2019

Am Montag, dem 25.02.19, wurden Schülerinnen und Schüler unserer Grundschule am Hanloh geehrt, die an der 2. Runde der Mathematik-Olympiade des Landes Niedersachsen (MoNi) teilgenommen haben. Bei der MoNi geht es darum, mathematisch interessierte Schülerinnen und Schüler besonders zu fördern und herauszufordern. Die anspruchsvollen Aufgaben im Bereich der Mathematik erfordern viel Geschick, logisches Denken und die Geduld zum Knobeln. Die zweite Runde mussten die abgebildeten Schülerinnen und Schüler in einer 90minütigen Klausur absolvieren.

Einen großen Erfolg erreichten die unten aufgeführte Schülerinnen und Schüler unserer Grundschule: Sie konnten sich für die kommende Landesrunde (3. und letzte Runde), an der nur die ca. 7500 besten Schülerinnen und Schüler in ganz Niedersachsen teilnehmen, qualifizieren.

Aus den 3. Klassen: Lennart Voigt (nicht auf dem Foto)

Aus den 4. Klassen: Kevin Chmura, Finjo Degen, Fiona Krasniqi und Hannah Wyßuwa

Wir gratulieren allen Teilnehmern der zweiten Runde und den fünf Kindern, die es in die entscheidende letzte Runde geschafft haben.

Sensation beim Völkerballturnier

28.02.2019

Am 19.02.2019 fand unser allseits beliebtes Völkerballturnier in der Hindenburhalle statt. Die Dritt- und Vierklässler lieferten sich spannende Wettkämpfe und zeigten viel Teamgeist und Anstrengungsbereitschaft. 

Bei unserem Völlerballturnier treten jeweils die Jungen- und  Mädchenmannschaften der Klassenstufen drei und vier gegeneinander an.

In diesem Jahr gelang der Jungenmannschaft der Klasse 3a eine Sensation: Noch nie wurde eine Mannschaft aus dem dritten Jahr Gesamtsieger!

Hier das gesamte Ranking im Überblick:

Mädchen:

  1. Platz: Klasse 4c
  2. Platz: Klasse 4b
  3. Platz: Klasse 4a
  4. Platz: Klasse 3c
  5. Platz: Klasse 3b
  6. Platz: Klasse 3a

Jungen:

  1. Platz: Klasse 3a
  2. Platz: Klasse 4a
  3. Platz: Klasse 4c
  4. Platz: Klasse 3c
  5. Platz: Klasse 4b
  6. Platz: Klasse 3b

Erste Hilfe Kurs mit spannenden Übungen

10.02.2019

Am vergangenen Montag und Mittwoch trafen sich Lehrkräfte und pädagogische Mitarbeiter/innen nach dem Unterricht zum Auffrischen der ersten Hilfe im DRK-Heim in Munster.

Geleitet wurde der Kurs von Frau Janiesch-Kastrau. Mit viel Engagement und Fachwissen brachte sie die Teilnehmer des Kurses auf den neuesten Stand im Bereich der ersten Hilfe und frischte das bereits Bekannte auf. Es wurden viele Fallbeispiele auf verschiedene Weisen thematisiert. So wurden Bildkarten zugeordnet, in Gruppenarbeit Verbände angelegt oder Erwachsenen- und Kinderpuppen wiederbelebt. Im Zentrum des Kurses stand vor Allem die Arbeit mit Kindern im Grundschulbereich. Zum Abschluss gab es ein Ratespiel, in dem die Lehrerinnen und PMs gegeneinander antraten.

Wir danken Frau Janiesch-Kastrau herzlich für die beiden sehr informativen und auch witzigen Nachmittage und fühlen uns nun wieder bestärkt in der ersten Hilfe und wissen genau, was im Ernstfall zu tun ist.

Gewinner des Leseaquariums

22.01.2019

Zwischen den Herbst- und Osterferien hatte Frau Janiesch-Kastrau wieder mit viel Mühe zwei schöne Geschichten im Leseaquarium vorbereitet.

Für die 3. und 4. Klassen stand das Buch „Wenn ich groß bin, werde ich Fledermaus“ bereit. Die Geschichte beschäftigt sich mit den Wünschen, die man im Leben hat, und damit, dass nicht jeder Wunsch in Erfüllung gehen kann. Die Hauptaussage des Buches lässt sich zusammenfassen mit „alles hat seine Vor- und Nachteile“.

Die 2. Klassen und die Puzzleklasse haben das Buch „Bär mag es bunt“ gelesen. Die Kinder erfahren in der Geschichte eine farbenfrohe Reise durch die Umgebung und die Lebenswelt verschiedener Tiere.

Zahlreiche Kinder aus allen Klassen haben an dem Angebot teilgenommen und standen Woche für Woche vor den Texten im liebevoll dekorierten Leseaquarium.

Nachdem alle Fragenzettel eingesammelt und ausgewertet worden waren, fand am vergangenen Dienstag die Siegerehrung statt.
Dazu trafen sich alle Teilnehmer in der großen Pause. Frau Janiesch-Kastrau hatte verschiedene Tische mit zahlreichen kleinen Preisen vorbereitet.

Die Spannung war groß!
Sieger in den 2. Klassen und der Puzzleklasse:
1. Alessia, 2a
2. Henry, 2a
3. Tim M., Duncan, Alexa, Sam, 2a
sowie Nils, Puzzleklasse

Sieger der 3. und 4. Klassen:
1. Palina, 3c
2. Carolina, Dominique, Sara, Alzarrah, Emmi, Emely, 4a und 4c

Nachdem alle Preise verteilt wurden, waren sich die Kinder einig:
Wir freuen uns auf das nächste Buch im Leseaqurium und sind auf jeden Fall wieder dabei!
Ein herzliches Dankeschön an Frau Janiesch-Kastrau!

Besuch der Zahnärztin an unserer Schule

09.01.2019

Wie in jedem Schuljahr ist die Zahnärztin zu Besuch an unserer Schule. In dieser Woche kontrolliert sie die Zähne der Erst- bis Viertklässler und gibt den Eltern Rückmeldung, ob ein Besuch bei ihrem Hauszahnarzt nötig ist oder die Zähne der Kinder in Ordnung sind.

Die Prophylaxekraft besucht alle Klassen der Schule und führt mit ihnen eine Stunde zum Thema Mundgesundheit, Zähneputzen und co. durch. Die Kinder lernen hier auf spielerische Weise, wie oft und vor Allem wie genau man die Zähne putzt. Es gibt die Möglichkeit Fragen zu stellen, ein Quiz und gemeinsam werden sogar Zähne geputzt. Am Ende erhält jedes Kind eine Zahnbürste für zu Hause.

 

Gewebte Eulen im Textilen Gestalten

09.01.2019

Die vierten Klassen haben ihre Eulen im Textilen Gestalten fertiggestellt und präsentieren sie nun voller Stolz. Die Ergebnisse können sich wirklich sehen lassen. Weiter so!